Skurril ist das neue Normal!

  Startseite
    Tagebuch
    Menschen
    Medien
    Große Momente...Vergangenheit
    Beziehung
    Sex
  Über...
  Archiv
  Bücherliste 2009
  Exkurs - Alleine Leben
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    material.qirl
    tief-schwarz
   
    ich.werden

   
    lacoste-lady

    - mehr Freunde



http://myblog.de/skurrilitaet

Gratis bloggen bei
myblog.de





Meld...

...mich später noch einmal. Ist aktuell was stressig. Ganz kurz: Gutes Zeugnis (1,6 im Schnitt), guter Tag, gute Laune.
24.1.09 16:16


Sinneswandel

So. Schnauze voll. Ich mache mir keinen Stress mehr. Wisst ihr was? Als ich mit der Abnehmerei angefangen habe, habe ich bewusst gesagt „nicht ana- like.“
Ich wollte mir keinen Stress machen unter 1000kcal zu bleiben, ich wollte mich nicht zum Sport und zum Hunger zwingen und ich wollte auch keine miese Laune davon bekommen. Die ganze Sache war eine fixe Idee und genau so sollte ich sie wieder behandeln.

Nein, keine Panik, ich habe nicht vor jetzt zu fressen und fett zu werden. Aber ich habe vor es lockerer angehen zu lassen. Keine Panik mehr, wenn es mal 900 oder 1000 kcal waren, kein nächtliches Wachliegen mehr. Ich lass das jetzt einfach.

Spätestens seit mir gestern zum zweiten Mal beim Sport der Kreislauf abgesackt ist, habe ich enorme bedenken gegenüber meinem Verhalten entwickelt. Ich habe gestern recht viel gegessen. Es waren gewiss so 1100 kcal, davon 500 nach dem Sport – wegen meinem Kreislauf. Und ich habe, tada, abgenommen. Also ich habe die 500g von Mittwoch wieder weg. Und das obwohl ich „so viel“ gegessen habe.
Klar. Ich bin auch eine Stunde Fahrrad gefahren und 20 Minuten Crosstrainer habe ich auch hinbekommen, dazu eine halbe Stunde Fußmarsch. Aber trotzdem. Irgendwas sagt mir, dass die recht vielen Kalorien der letzten Tage meinem Körper gut taten, sodass er jetzt das, was ich ihm gegeben habe, auch verbrannt hat.

Auf der Seite die ich benutze habe ich mein Ziel jetzt auf ein Pfund pro Woche gestellt. Mein Aktivitätslevel, also das was ich im Alltag mache – Schule usw. – habe ich auf „leicht“ gestellt.
Die Seite sagt, ich solle 1500kcal / Tag essen. Wenn ich Sport mache, noch mehr. Werde ich aber nicht tun, denke ich. Also ich erlaube mir so viel. Um mir den Druck zu nehmen. Aber ob ich wirklich so viel esse bleibt offen.

Wisst ihr... ich habe kein Problem damit 400g mehr oder weniger zu wiegen. Wie ich am Anfang schrieb: Ich muss eigentlich keinen Gramm abnehmen, finde ich. Aber ich habe ein Problem damit, meine eigenen Ziele nicht umsetzen zu können. Und je mehr ich abnehme, desto strenger werde ich mit mir selbst. Ich werde überheblich, überschätze mich und mein Können und je strenger ich werde, desto mehr verarscht meine Umwelt und mein Körper mich.
Ich sage euch: Jetzt, wo ich es nicht mehr MUSS werde ich wieder weniger essen können, denke ich.
Die letzte Woche war eine einzige Katastrophe. Ich bin motivierter und strenger gestartet als zuvor und SOFORT geht alles schief. Am Montag krieg ich die Hähnchenflügel meiner Mutter, am Dienstag habe ich einen Fressflash vom Kiffen, am Mittwoch spinnt mein Kreislauf und ich verschätze mich bei den Kalorien einer Lachecke, am Donnerstag spinnt mein Kreislauf schon wieder und ich verschätze mich bei den Kalorien eines Laugenbrötchens (ich dachte es hätte weniger als ein Körnerbrötchen, was natürlich nicht stimmt). Kurz: Kaum nehme ich mir ernsthaft dieses und jenes vor, mache mir eine ToDo-Liste und sehe die Dinge als unabänderbare Pflichten an, klappt nix.
Und das frustriert mich einfach mal viel mehr als die paar Gramm, die ich abnehmen könnte oder eben nicht.

Die Lösung heißt: Lockerer werden. Wenn ich verkrampfe, so sehe ich das, werde ich niemals weiterkommen. Und um mir zu helfen und um mir zu sagen „alles nicht so schlimm“ habe ich am Anfang eine Tabelle meiner Maße angelegt. Und wenn ich mir die so anschaue, dann bekomme ich viel bessere Laune, weil da hat sich ernst haft was getan, was mir verrät: Aha! Da verschwindet Speck!

Also. Die Tabelle hänge ich als Bild an. Und ab heute heißt es wieder: Wenn ich Hunger habe, esse ich. Nur eben Kalorienarm! So!


Skurrilitaet

23.1.09 05:39


Ausführliche Tagesbeschreibung

Listen to: Viking Skull – War

Mann! Was war das für ein Tag gestern? Also ernsthaft, ich hätte viel zu erzählen gehabt gestern Abend, aber ich war vollkommen erledigt und bin deshalb voll früh ins Bett gegangen. Ein Teil meiner To-Do-Liste ist deswegen nicht abgearbeitet worden (inkl. Das kochen -.- ) und wird deshalb mit nach heute gezogen. Aber erst einmal zu gestern:

Shoppen war sehr gut! Und erfolgreich. Habe einen neuen Pulli und eine neue Hose bei New Yorker erstanden. Beides steht mir außerordentlich gut, finde ich, und für beides zusammen + einen neuen Slip habe ich mal gerade niedliche 45 Euro bezahlt. WSV rockt ziemlich, oder?

Naja wie das bei Shoppingtouren so ist: Muttern kriegt Hunger und man selbst auch. Also gingen wir zu Nordsee und ich will was mit Lachs. Ich liebe Lachs. Zur Auswahl stehen ein Lachsbrötchen mit Ei und Remoulade und eine Lachs-Körnerecke mit Meerrettich-Sahne.
Ich denke bei mir: „Hmmhh..Ei UND Remoulade? Das hat gewiss massig Kalorien!“ und entscheide mich für die Körnerecke. Aber natürlich war das vollkommen falsch gedacht. Die Körnerecke hatte satte 413kcal und das scheiß Brötchen etwas um die 250.
Als ich zuhause nachgeschaut habe, auf der Nordseeseite, bin ich fast vom Sofa geplumpst. Das hat mir einen totalen Strich durch meine Planung gemacht und daher hat das auch mit dem Kochen nicht mehr geklappt. Wenn ich koche, dann will ich auch probieren, aber wenn ich mir eine Kalorienbombe reinpfeife, aber streng mit mir sein will, dann geht das natürlich nicht.

Als ich dann nach Hause kam bin ich auch stark geblieben, habe nix mehr gegessen, außer 30kcal in meinem Kaffe von meinem geliebten Haselnusssirup. Ich habe Hausaufgaben gemacht. Wie ihr seht: Fast alles, was anstand, wurde pflichtbewusst von mir erledigt. Ernsthaft: So konzentriert und wohlwollend habe ich mich noch niemals an meine Hausaufgaben gesetzt. Nie! Und auch nicht so lange. Erst gegen 17 Uhr war ich fertig und habe mich auf den Weg zum Sport gemacht. Auf dem Weg gab’s noch einen Redbull Sugarfree und beim Sport eine Banane.
Moment mal? Eine Banane? Eine BANANE?! Warum? Warum?

Jaaahaa...mein Körper, das Arschloch, hat mich wieder betrogen. Hinterhältig in den Rücken gefallen, ist er mir, mein Kreislauf, die Sau. Nach 40 Minuten Fahrrad wurde mir mit einem mal richtig schwindelig. Nicht so ein „Ich mache 3 Minuten die Augen zu und atme durch“-Schwindelig sondern ein „Wenn ich nicht GLEICH Zucker bekomme, breche ich dir zusammen“- Schwindelig.
Ich hatte die Wahl zwischen „Storck Riesen“ aus Schokolade und einer kleinen Banane und habe mich für die Banane entschieden.
Dann habe ich gewartet und noch einmal 40 Minuten Cross drangehängt. Zusammen mit dem Hin- und Rückweg (normalerweise werde ich gefahren...gestern nicht) macht das 2 Stunden Sport.

Nach dem Sport habe ich noch ein Ei gegessen und bin dann ins Bett, vollkommen erledigt von dem Tag und mir selbst und auch absolut genervt, weil ich einen unglaublichen Fresshunger hatte. Fast 2 Stunden habe ich mich im Bett herumgewälzt, in Gedanken immer bei Brötchen mit Butter und Ähnlichem. Aber ich bin stark geblieben, stark wie ein Baum, habe mich kontinuierlich an die Waage erinnert und bin irgendwann dann eingeschlafen.

Und heute Morgen hat sich diese Quälerei endlich gelohnt. 400g von den 500 sind wieder weg. Ein Glück. Und die restlichen 100 (und noch mehr!) verschwinden heute!!

Hier meine To-Do-Liste

[√] Wäsche sortieren
[√] Kochen
[√] Ipod meine Ma bespielen
[√] Schultasche packen
[√] Ausgaben von gestern protokollieren
[√] Bio machen
[√] Review schreiben
[√] Sport machen
[ ] Spülen
[√] Lesen
[ ] Unter 700kcal bleiben ☺
[ ] Müll runterbringen
[ ] Brief schreiben (an M.)
[ ] Tagebuch schreiben!
[√] Nachhilfe vorbereiten
[√] Nachhilfe geben



Lg Skurrilitaet
22.1.09 06:09


Schon wieder ein halbes Kilo -.-

Guten Morgen!

Also für mich fing er nicht ganz so gut an.
Ich habe 500g zugenommen. Ok, sagt ihr, das kennen wir ja schon, sagt ihr, das hattest du schon mal und da war es ja nur Wasser, sagt ihr. Und da sage ich: richtig. Und ich bin auch nicht ganz so verzweifelt, wie ich es wäre, wenn ich nicht wüsste, dass ich einfach mal verdammt viel getrunken habe. Aber: Ich habe auch viel gegessen. Vielleicht nicht so viel, um es einen „Ana- Fressanfall“ zu nennen, aber genug, um es einen“ Fressflash mit Konrollverlust“ zu nennen.
Chips und Schokolade (aber im Vergleich zu dem was ich so gegessen habe, als ich nicht abnahm, war das echt wenig), so ein komisches Reisgericht, eine Scheibe fettarme Putenwurst, eine Scheibe Aspik und eine Weight Watchers Suppe.
Habe mich dann ums Abendessen zuhause gedrückt und wiege halt heute verdiente 500g mehr, wobei ich gestern einen Liter Wasser in mich reingestürzt habe, nach der Suppe, damit auch wirklich nix mehr reingeht.
Ingesamt war ich gestern bei ca. 1400kcal. Die Sache hat auch was gutes: Ich weiß jetzt, dass ich mit 900-1000kcal mein Gewicht halte, mit 1400kcal zunehme.

Heute zum Frühstück gab es 1 Pfirsich in 100ml fettarmer Sojamilch püriert. Das sind keine 100kcal. Ich fahre gleich Klamotten einkaufen, auch wenn ich es eigentlich nicht verdient hätte. Aber ich will die Chance nutzen, dass meine Ma mitkommt und mir ein wenig beisteht. Ich hasse alleine Shoppen und seit dem Wochenende ist mir ja klar, das shoppen mit meinem Freund so ÜBERHAUPT nicht geht *g.

Heute Nachmittag koche ich mir dann eine Suppe. Das wird so gehen: ½ Zwiebel im Topf mit einem Teelöffel (!) Öl glasig dünsten. 500 ml Gemüsebrühe drüber, einen ¾ Brokkoli und ½ Möhre hinein. Einen Schuss Creme’ Fine (fettarm) dazu, Oregano und Muskatnuss und dann einmal mit dem Pürierstab durch.
In einer Pfanne ohne Öl Kerne anbraten. Die Suppe weiterwürzen und je nach belieben und Konsistenzwunsch noch etwas Creme Fine’ oder Brühe dazugeben. Den Rest vom Brokkoli dazugeben und weich kochen. Die Kerne dazugeben, durchrühren, fertig.

Wenn ich dann einen Teller von der Suppe gegessen habe, gehe ich zum Fitnessstudio. Ich kaufe mir auf dem Weg noch einen Redbull Sugarfree. Und da kann ich dann heute Abend ein großes Programm durchziehen. 1 Stunde Fahrrad, 1 Stunde Crosstrainer. Vielleicht eine Pause und dann noch mehr? In der Pause kann ich dann eine Banane oder einen Apfel essen. Im Studio stehen immer Körbeweise Äpfel und Bananen herum, die man einfach so essen kann. Dazu noch einen Espresso und dann weiter. Irgendwie so.

Ich habe heute Schulfrei, das muss ich unbedingt nutzen. Leider heißt „frei“ in der Oberstufe ja auch immer „HAUSAUFGABEN“ ohne ende. Also hier meine To-Do-Liste:

[√] Duschen
[ ] Kochen
[√] Geschi machen
[√] Mathe machen
[√] Deutsch machen
[ ] Bio machen
[√] Wäschekorb ausräumen
[√] Sport machen
[√] Spülen
[√] Lesen
[ ] Unter 700kcal bleiben ☺
[√] Müll runterbringen
[ ] Brief schreiben ( an M.)
[ ] Tagebuch schreiben !




Lg
Skurrilitaet
21.1.09 08:39


Einen guten Morgen wünsche ich!

Listen to: Sodom - M16
Hei da!

Also.. mein Schlemmerabend ist mit einer glücklichen Win-Win- Situation geendet. Ich habe mein Gewicht gehalten! D.h. ich weiß jetzt, wie viel ich wovon essen darf und kann, bevor ich zunehme. 900 bis 1000kcal sind eine gute Menge um zu überleben, denke ich und wenn ich mein Ziel erreicht habe, kann ich ja probieren meinen Stoffwechsel langsam an eine Menge von 1200-1400 kcal zu gewöhnen. Mit Sport natürlich. Aber das ist noch Zukunftsmusik. Jaja.

Und heute, heute ist Suppen-Kochtag. Denke ich mir. Irgendwann heute Abend. Ich muss später mal meine Mutter anrufen und sie fragen, ob sie mir einen großen Topf und einen Pürierstab in die Wohnung legen kann, dann kann ich heute Nachmittag noch einkaufen gehen und mache mir eine Brokkolicremesuppe. Die hat vielleicht nicht so weniger Kalorien wie eine Gemüsebrühe, wäre mir aber lieber.
Ich könnte mir auch eine Gemüsesuppe machen und die dann Pürieren. Ich liebe Creme-Suppen, müsst ihr wissen. Zu Weihnachten gab es Kürbiscremesuppe und ich habe mich total in die verliebt. Davon kann man ja auch ein paar Tage leben, meine ich.

Aber für Cremesuppen braucht man einen großen Topf und einen Pürierstab, den ich nicht habe. Muss ich mir also leihen.

Ich habe den ganzen Morgen bisher damit verbracht Rezepte auf Chefkoch.de rauszusuchen und habe auch ein paar wirklich geile gefunden. *freufreu* Das ist auch eine schöne Ausrede um nocheinmal Gewürze einzukaufen. Safran, Muskat, Oregano...fehlt mir alles noch.

Achja. Wisst ihr was mein Frühstück heute war? Kaffe mit Sirup und Sojamilch *g* Irgendwie habe ich heute keinen wirklichen Appetit auf Weetabix oder Obst. Aber der Kaffeesirup ist SO lecker und ein Teelöffel hat 15kcal.

In die Schule nehme ich einen Joghurt mit und 3 Miniäpfel. Ich bin gespannt ob das vorreicht. Heute Nachmittag bin ich dann bei einer Freundin von mir und davor graut es mir schon etwas, denn obwohl sie auch abnimmt, nimmt sie wesentlich "gesünder" ab als ich, d.h. sie isst mehr und fettiger, besonders zum Mittagessen, was mir so gar nicht passt.
Außerdem wollen wir was "rauchen" und ich habe Angst vor Fressflashs. Ich frage sie einfach, ob sie Lust hat mit mir Suppe zu kochen. Dann bringt mir meine Mutter zwar fast umsonst den Topf vorbei, aber ich kann ja auch am Mittwoch noch die Suppen auf vorrat kochen. Da fällt mir ein: Ich sollte mir die Rezepte ausdrucken, damit ich sie gleich auch A. vorlegen kann. Ein Fressflash mit Suppe wäre mir lieber, als mit Brot...XD

Achja. Gestern habe ich in einem Rutsch "Meine schöne Schwester" durchgelesen. Fand das Buch ganz o.K., aber nicht überragend. Review folgt die Tage. Bücherliste ist aktualisiert.

Lg
Skurrilitaet

P.S.: Boah habe ich lange kein Sodom mehr gehört! *headbangend durch die Wohnung stolper* *gute laune hat*
20.1.09 06:10


Schlemmerabend

Guten Abend!

Die „schlechte“ Nachricht zuerst: Ich habe viel gegessen. Die gute Nachricht: Es ist kein Problem. Warum?

Naja:

1. Tat es gut und war gesund. Insegesamt waren es 3 Weetabix, ½ Pfirsich, 50ml fettarme Sojamilch, 4 Äpfel, eine Drachenfrucht, ein Red Bull Sugarfree und mein Abendessen.

2. Ich habe Sport gemacht. 30min Fahrrad, 45 minuten Crossi.

3. Abendessen war lecker und gesund. Das Rezept geht so: 170g fettarme Hühnchenbrust, eine Karotte, 100g gekochter Wildreis, Sojasauce, Pfeffer, ½ Kräuterwürfel ein Esslöffel Öl, Tabasco und Chilli.

- die Hühnchenbrust in Streifen schneiden und von beiden Seiten in einem Esslöffel Öl anbraten.
- Den Reis dazu geben, ebenso wie die in Scheiben geschnittene Karotte, weiterbraten
- Immer wieder gut Pfeffern
- Ein Teelöffel Tabasco unterrühren
- Einen Esslöffel Sojasauce unterrühren
- Die Chillis klein schneiden und hinzufügen
- Den Kräuterwürfel unterheben und auflösen

Fertig! Lecker, Würzig und extrem Fettarm und Proteinreich. Viel besser kann ein Essen nach dem Sport nicht aussehen *find.
Leider wird das ganze nun durch meinen Verdauungstrakt wandern und dabei mein Gewicht für morgen wohl anheben...aber who cares? Ich dachte mir, ich habe das jetzt verdient und morgen geht’s wieder ab auf Sparflamme.
Alles in allem habe ich mir eine Kalozahl so um die 900 heute ausgerechnet. Ich muss sagen: Ich kann mir fast vorstellen, mich für immer so zu ernähren, wie heute. Das tat einfach gut und war lecker und ich habe kein schlechtes Gewissen.

Morgen habe ich ein Suppe geplant. Ich werde noch Lauch dazu kaufen. Dann habe ich morgen vor einen Würfel Gemüsebrühe mit einem Ei, einer Karotte, dem Lauch, Tabasco, Chilli und einen Kräuterwürfel zusammen aufkochen und dann essen. Vielleicht packe ich noch einen Esslöffel Nudeln hinein, um was für die Zähne zu haben. Ja. Das klingt auch sehr Kaloarm. Müsste ich mir noch genau ausrechenen. Einen Teil der Suppe fülle ich dann ab und stell sie für Mittwoch in den Kühlschrank. Jaaa, das klingt SO gut.
(Überschlagen: Karotte 20, Ei 70, Brühe 40, Lauch 10, Nudeln 40, Kräuterwürfel 15 = 195kcal)

Wie gesagt: Da ich mein Ziel langsam aber sicher erreiche, kann ich es jetzt langsamer angehen lassen.


Was haltet ihr von meinem Plan? Denkt ihr, dass das doch zu viele Kalos sind? Mhmmmm..ein bisschen Angst habe ich ja doch vor morgen. Was wenn es direkt 500g mehr sind?

:-/

Lg
Skurrilitaet
19.1.09 18:16


Open your eyes and see that live is beautiful!

Subway to Sally – Der Baum


Guten Morgen!
Ahh wisst ihr was ich ja vollkommen vergessen habe? Das die Waage meines Freundes und ich unterschiedlich wiegen. Und jetzt? Und? JA! Ich habe 56,5kg erreicht. Es sind noch 1,5kg zu meinem Ziel, also kann ich es jetzt wesentlich gemütlicher angehen lassen. 700, 800kcal mit Sport werden wohl kein Problem mehr sein. Natürlich kann ich ja trotzdem weniger essen, wenn es mir damit besser geht, aber beim Frühstück, welches ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit ist um den Kreislauf anzutreiben, wird jetzt nicht mehr gespart. ☺ Also gibt es gleich für mich 3 (!) Weetabix mit einem halben Pfirsich aus dem Glas und 50ml Sojamilch. In die Schule nehme ich 4 kleingeschnittene Miniäpfel mit. Alleine damit bin ich bei 403kcal. Vielleicht leiste ich mir dann noch eine Banane oder ein trockenes Brötchen, dann ein Red Bull Sugarfree und dann gehe ich zum Sport.

Nach dem Sport kaufe ich dann Gurke und vielleicht Möhren und..mal sehen. Weiß ich noch nicht.
Mama hat mir gestern Eier mitgegeben. Die werde ich mir heute Abend alle 4 hart kochen, denn ich LIEBE harte Eier nach dem Sport. Mit Pfeffer. Yammy!

Auf jeden Fall bin ich der Meinung, das jede Woche so anfangen könnte. Alles ist gut, alles ist schön und meine einzige Sorge ist gerade, dass ich etwas elementar wichtiges für die Schule vergessen haben könne, ich aber beim besten Willen nicht mehr weiß, was das war. Muss ich gleich unbedingt wegen nachfragen...

Ich wünsche allen einen schönen und erfolgreichen 19.01.2009 !

Lg
Skurrilitaet

P.S.: Ich habe meine Bücherliste ( LINK )aktualisiert!
19.1.09 05:59


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung