Skurril ist das neue Normal!

  Startseite
    Tagebuch
    Menschen
    Medien
    Große Momente...Vergangenheit
    Beziehung
    Sex
  Über...
  Archiv
  Bücherliste 2009
  Exkurs - Alleine Leben
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    material.qirl
    tief-schwarz
   
    ich.werden

   
    lacoste-lady

    - mehr Freunde



http://myblog.de/skurrilitaet

Gratis bloggen bei
myblog.de





Buchreview : Heroin Diaries

Nikki Sixx – Heroin Diaries

Mein erstes Review und wie sich das gehört, macht man das erste Review immer zu einem Gegenstand, der einem am Herzen liegt. Mit etwas Positivem zu starten, ist ja so viel einfacher!

Das Buch Heroin Diaries war ein Geschenk einer guten Freundin. Sie hatte das Buch ihrerseits geschenkt bekommen, besaß es aber nun schon und da sie wusste, dass ich es unbedingt einmal lesen wollte, bekam ich es Anfang Januar geschenkt.

Es handelt sich bei den Diaries um ein ECHTES Tagebuch aus dem Jahr 1987. Um genau zu sein: Es beginnt am 24.12.1986 und endet fast genau ein Jahr darauf. Verfasst wurde das Tagebuch von Bassist und Hauptkopf der Band Mötley Crüe, Nikki Sixx.

Nikki Sixx war Jahrelang schwerstens Drogenabhängig. Die Palette hat der gute Mann gewiss mehr als einmal durchprobiert und seine Erfahrungen mit all den „Affären“, wie er sie nennt, sei es nun mit Pot, mit Kokain, mit Alkohol oder Acid, werden im Buch ausführlich beschrieben. Aber seine „true Love“ nimmt natürlich den größten Platz seiner Gedanken und seiner Sucht ein: Heroin. Kein Witz, er bezeichnet sein zusammentreffen mit dem „Girl with Golden Eyes“ als „true love“.
Aus meinen Anspielungen kann man es wohl schon erraten: das Buch gibt es nur auf Englisch. Aber es handelt sich nicht um intellektuellen-englisch, sondern um Alltagsenglisch, das ab der 7ten Klasse wohl gut zu verstehen ist.

Die Story reißt einen von beginn an mit. Alles startet am Weihnachtsabend, an dem er beschreibt, wie er mit einer Nadel im Arm, vollkommen alleine und zerstört, das Tagebuch anfängt um nachlesen zu können, was er am Tag davor gemacht hat. Es geht durch ein Hoch und Tief, von Erinnerungen, Touren, kaputten Bandmitgliedern, Selbstmitleid und Selbsthass, Entziehungskuren (er setzt sich mehrmals auf „Cold Turkey“), Stripclus, Orgien und kaputte Liebe.
Alles basiert immer auf seiner Kindheit, die er als seine ganz persönliche Tragödie empfindet. Seinen Hass auf seine Mutter, seine Liebe zu seinen Großeltern, seine Schuldgefühle gegenüber dem Mann, seinem (nicht leiblichen) Großvater, der wie ein Vater zu ihm war.
Er hat Hass auf das Management, für das er sich als goldene Kuh fühlt, dem es egal ist, das er an Drogen kaputt geht, weil er weiterhin Geld abwirft.
Mehr als einmal muss man schlucken, wenn ausführlichst von seinem körperlichen Verfall, seinem Desinteresse an Hygiene und den Zuständen um ihn herum berichtet wird.

Hier mal die tollen Punkte am Buch, neben der Story;
- Die Aufmachung! Ich empfehle euch wirklich euch die liebevoll und wunderschön gestaltete Hardcover Version zuzulegen. Originale Fotos aus diesem Jahr, aufwendige Gestaltung und grandioses Layout machen das alleinige Anschauen des Buches zu einer wahren Freude.

- Die Kommentare. Fast zu jedem Tag wurden Zeugen der Zeit gefragt. Seine Mutter, seine Verwandten, Bandmanager und Bandmitglieder, Groupies, seine Freundin. Die Ansicht der Anderen Leute, vor allem die von Tommy Lee, Schlagzeuger der Band und Exfreund von Pamela Anderson, geben den Erzählungen von Nikki eine gruselige Aura von Echtheit, von Authenzität.


- Das Vorwort, das Nachwort und das Zwischenwort. Immer wieder unterbricht Nikki das Buch um zu erzählen, warum er das Buch schreibt, was er heute darüber denkt und wie es ihm heute geht. Man spürt die Veränderung in seinem Leben alleine in seiner Art sich auszudrücken und trotzdem weiß man, dass er immer noch derselbe ist und die Gefahr, wieder abzurutschen, für ihn präsent ist.


Alles in Allem...eines der wenigen Bücher, das ich ausgelesen habe um es direkt wieder von vorne anzufangen. Ich habe meine „true love“ in dem Buch gefunden und insbesondere in Kombination mit dem genialen Soundtrack, wird es wohl immer auf meiner Topliste stehen.
18.1.09 13:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung